Gesendet: Donnerstag, 29. Dezember 2016 12:54
An: mythengay
Betreff: Treff, Winterfest, Operettenbesuch, Wanderwoche und... es guäts Nüüs!
Liebe Freunde_innen von Mythengay
 
Das Jahr 2016 wird uns aus politischer LGBT-Sicht in Erinnerung bleiben mit einem Nein zur CVP-Initiative zur Abschaffung der Heiratsstrafe, einem Nein zur EDU-Initiative zum Schutz der Ehe im Kanton Zürich und dem nicht zustande gekommenen Referendum zur Stiefkindadoption von gleichgeschlechtlichen Paaren. Kleine Schritte, die uns aber immer näher zum Ziel "Ehe für Alle" bringen... bis dahin vergeht aber noch etwas Zeit - und einige Treffs von Mythengay :-) Der nächste findet wie gewohnt am ersten Sonntagabend im Monat statt. Somit treffen wir uns am 1. Januar 2017 ab 19 Uhr im Hirschen Pub in Schwyz zum was trinken, essen, lachen, diskutieren, informieren was läuft und natürlich um aufs neue Jahr anzustossen.
 
Das neue Jahr bringt auch schon wieder die ersten Anlässe, welche einen Eintrag in eure Agenda wert sind:
 
Winterfest Queer Office im Neubad Luzern am SA 4. Februar 2017: Das diesjährige Winterfest steht unter dem Motto Queer Refugees. Es gibt ein grosses Programm mit Ausstellungen, Inputreferat, verschiedenen Workshops, Podiumsgespräch, der Vorführung von "Born this way" (Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=_z85DTV3WKc), ein Konzert von Sissy Fox und natürlich auch Party.
Flucht ist definiert als eine Reaktion auf Gefahren und Bedrohungen. Flucht als letzte Hoffnung. Flucht als das Schlagwort vieler Medienberichte im letzten Jahr. Flucht: Eine Tatsache die beschäftigt. Die aufwühlt. Positionen fordert. Und viele Fragen aufwirft: Wer flüchtet? Warum flüchten Menschen? Wohin flüchten sie? Wo werden geflüchtete Menschen willkommen geheissen? «VERBOTEN SEIN: Gibt es Hoffnung geflüchtete LGBTI*-Menschen in der Schweiz?» ist die vierte thematische Schwerpunkt-Veranstaltung von Queer Office. Alle Infos findest du unter http://www.queeroffice.ch/news.html, Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/183427385453951/ Eines der LGBT-Highlights in der Zentralschweiz im neuen Jahr!
 
Operettenbesuch „der Bettelstudent“  in Arth am FR 17. Februar 2017: Jürg Bläuer organsiert bei sich in Arth ab 18 Uhr ein Fondueessen, der gemeinsame Operettenbesuch ist ab 20 Uhr (Preis der Tickets CHF 70). Für weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bis 4. Januar melde dich bitte direkt bei Jürg (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder 079 321 45 11), nachher müssen Tickets selber organisiert werden. Die Ausgangslage der Operette: eine Männerfreundschaft im Gefängnis von Krakau um 1704. Das Ergebnis: die aufständischen Polen besiegen die sächsische Herrschaft. Tönt doch schon mal nicht schlecht: ein bisschen Politik und sehr viel Unbekümmertheit. https://www.theaterarth.ch/operette/der-bettelstudent/#daswerk17
 
Wanderwoche auf Elba 21. - 28. Mai 2017: Unser Wanderwilly organisiert nach dem tollen Erlebnis dieses Jahr in Meran die nächste Wanderwoche, bei der auch Leute von Mythengay herzlich willkommen sind. Willy ist froh um rasche Anmeldung in den ersten Januartagen, weitere Informationen findest du anbei oder schreib Willy einfach direkt: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
 
Geniesst die letzten Tag im alten Jahr, im Namen vom Vorstand von Mythengay wünsche ich euch einen guten Rutsch und einen famosen, tollen und vielleicht auch verkaterten Start ins neue Jahr 2017. Bleibt selbstbewusst, bleibt stolz, bleibt farbig - you are perfect as you are!
 
Grüssli und bis am Sonntag,
David
 


Gesendet: Montag, 12. Dezember 2016 15:24
An: mythengay
Betreff: Jahresendessen von Mythengay, Korrektur Weihnachtsfest in Zug, Info über HIV+-Treff bei gesundheit schwyz und Umfrage

Hallo zusammen
 
Mythengay-Raclette am FR 30.12.2016 um 19.00 Uhr in der Milchmanufaktur Einsiedeln: Wir treffen uns zum Jahresabschluss-Essen von Mythengay in der Milchmanufaktur Einsiedeln (www.milchmanufaktur.ch). Die Kosten von CHF 37 fürs Raclette à Diskretion zahlt jeder selber, den Apéro und sämtl. Getränke übernimmt aber die Vereinskasse. Wichtige: Robi braucht von Dir eine Anmeldung bis am FR 16 Dezember auf (SMS oder Whatsapp) oder .
 
Winterfest vom Zuger-Treff, DO 15.12.2016 ab 18.30 Uhr im Trefflokal an der Ägeristrasse 24 in Zug: Als letzter Anlass im alten Lokal findet am DO 15. Dezember das legendäre Winterfest vom LesBiSchwulen Treff Zug an der Ägeristrasse 24 statt (Achtung: im letzten Infomail habe ich versehentlich schon die neue Örtlichkeit vom Treff aufgeführt). Auch Schwyzer_innen sind herzlich willkommen, jeder kann was Kleines zu essen mitbringen und was flüssiges für die gesellige Runde, Glühwein wird vorhanden sein :-) Bei weiteren Fragen einfach ein kurzes Email an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .
Ab 2017 findet der Zuger Treff neu jeweils am 2. Donnerstag im Monat im Quartiertreff Guthirt (Lüssiweg 19 in Zug) statt. Die ersten drei Daten sind 12. Januar, 9. Februar und 9. März 2017 jeweils von 18.30 – 20.00 Uhr, weitere Infos findest du auch laufend auf www.lesbischwulzug.ch
 
Abendessen für HIV+ am FR 16.12.2016 bei Gesundheit Schwyz: Am letzten Treff kamen gegen 30 (!) interessierte Personen um sich von Daniel Seiler alle Fragen zu AIDS und dem aktuellen Stand der Prävention informieren zu lassen, es war ein informativer und trotzdem sehr gemütlicher Anlass. Roland Demel von Gesundheit Schwyz hatte im Anschluss noch auf das Treffen mit HIV-positiven Menschen aufmerksam gemacht, dass er für HIV-Betroffene 4-mal im Jahr in den Räumen von Gesundheit Schwyz anbietet. Bei einem gemütlichen z`Nachtessen, das er kocht, wird zusammengesessen und über vieles, darunter auch über HIV, gesprochen. Diejenigen, die nicht am Treff waren, finden alle Infos zum nächsten Treffen im Anhang. Roland ist froh um eine Anmeldung und nimmt diese sicherlich auch noch in den nächsten Tagen entgegen :-)
 
Online-Umfrage der Uni Bern: Das psychologische Institut der Universität Bern untersucht im Rahmen einer grossangelegten Studie wie Selbstbeschreibungen in verschiedenen Lebensbereichen mit Verhalten in Partnerschaft und Sexualität zusammenhängen. Dabei geht es auch um die Frage, wie sich dieser Zusammenhang bei Menschen mit gleichgeschlechtlicher oder bisexueller Orientierung darstellt. Im Rahmen dieser Untersuchung führen wir online eine Befragung durch, die ca. 20 Minuten in Anspruch nimmt und vollständig anonym abläuft. Gerne informieren wir Sie auf Wunsch nach der Erhebungsphase über die Ergebnisse der Untersuchung. Link zur Umfrage: http://www.unipark.de/uc/PDD/dedf/   
Bei Fragen und Anregungen steht Euch gerne zur Verfügung: Lea Waldis, M Sc Universität Bern, Institut für Psychologie, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
 
So, nun wünsche ich euch im Namen von Mythengay eine besinnliche restliche Adventszeit und schon mal Frohe Festtage im Kreise eurer Liebesten!
 
Grüssli David
 
________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz
 
----Ursprüngliche Nachricht----

Betreff : Info über HIV+-Treff bei gesundheit schwyz für euren Newsletter
Besten Dank für die Zusammenarbeit und herzliche Grüsse,
Roland
 
Roland Demel
Programmleiter sexuelle Gesundheit
Diplom-Psychologe
Sexualpädagoge SEXUELLE GESUNDHEIT SCHWEIZ
 
gesundheit schwyz
Fachbereich sexuelle Gesundheit /  dingsbums
Centralstrasse 5d, 6410 Goldau
www.gesundheit-schwyz.ch  / 041 859 17 27



Gesendet: Mittwoch, 30. November 2016 17:33
An: Mythengay
Betreff: Treff-Special, nationale LGBT-Hotline, Zuger Winterfest und Kino-Tipp

Hallo zusammen
 
Treff-Special zum Weltaidstag, SO 04.12.2016 um 19.00 Uhr im Hirschen in Schwyz: Wie sieht das denn heute aus mit HIV und Aids – 30 Jahre nachdem in der Schweiz die ersten Aids-Hilfen gegründet wurden? Welche Therapiemöglichkeiten und Präventionsinstrumente gibt es heute, weltweit, bei uns in der Schweiz und speziell auch im Hinblick auf Männer, die Sex mit Männern haben? Gibt es immer noch Stigmatisierung von HIV-Positiven in der Bevölkerung oder in der schwulen Szene? Wie offen können Männer mit HIV zu ihrer Krankheit stehen - oder was hält sie davon ab? Was hat es mit der Kampagne „undetectable“ und dem Kürzel PrEP auf sich?
Daniel Seiler, Geschäftsführer der Aids-Hilfe Schweiz und selber im Kanton Schwyz wohnhaft, beschäftigt sich täglich mit diesen Fragen. Er wird dazu den monatlichen Treff von Mythengay mit einem Referat und anschliessender Diskussion eröffnen.
Auch dieser Anlass ist öffentlich für jedermann_frau und richtet sich an alle Interessierten. Er wird organisiert von Mythengay und von gesundheit schwyz (www.gesundheit-schwyz.ch), die anschliessend auch zu einem Apéro einladen. Nutz diese Chance und bring dein Wissen in Bezug auf HIV auf den Vordermann!
 
Anschliessend kann man wie immer was essen und/oder trinken, sich informieren was in der LGBT-Community läuft, neue Menschen kennenlernen oder einfach einen gemütlichen Abend am Treff verbringen. Falls du noch nie am Treff warst und nicht alleine hingehen möchtest: Gerne können wir uns davor am Hauptplatz in Schwyz treffen und dann zusammen in den Hirschen gehen. Schreib in diesem Fall einfach ein kurzes Email und jemand vom Verein wird dich empfangen und begleiten.
 
Nationale LGBT-Helpline: Opfer, Zeuginnen und Zeugen haben neu die Möglichkeit, mittels einer 24-Stunden-Hotline (0800 133 133) oder eines standardisierten Online-Fragebogens Diskriminierungen, Gewalt- und Hassverbrechen (zum Beispiel Beschimpfungen, verbale und körperliche Angriffe etc.) an LGBT anonym zu melden. Bitte speichere diese Nummer gleich in deinem Smartphone ab. Nach einem Vorfall können wir dir dort helfen. Bitte beachte, dass du in einer akuten Notlage bitte die Polizei unter 117 oder die Sanität unter 144 verständigst. Mythengay wird zwei Plakate im öffentlichen Raum in Brunnen und Schwyz sponsern. Weitere Informationen was uns diese Helpline bringt findest Du im Newsletter unten.
 
Winterfest vom Zuger-Treff, DO 15.12.2016 ab 18.30 Uhr im Quartierzentrum Guthirt in Zug: Das legendäre Winterfest vom LesBiSchwulen Treff in Zug findet dieses Jahr im Quartierzentrum Guthirt in Zug statt (Lageplan: http://www.quartiertreff-guthirt.ch/hallo/standort/). Auch Schwyzer_innen sind herzlich willkommen, jeder kann was Kleines zu essen mitbringen und was flüssiges für die gesellige Runde, bei weiteren Fragen einfach ein kurzes Email an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
 
Kino-Tipp: MAPPLETHORPE – Look at the Pictures, div. Daten im Stattkino Luzern (von Fenton Bailey, Randy Barbato, USA/D 2016): Aufgewachsen in einem konservativen Vorort auf Long Island beginnt Robert Mapplethorpe während des Kunststudiums sein ausschweifendes Leben in der New Yorker Underground- und Fetisch-Szene zu dokumentieren. Es ist die Zeit von Warhols Factory, von Disco-Rock, der Schwulenbewegung und offen zur Schau gestellter Sexualität. Den Trailer findest du hier https://vimeo.com/176756985 und die Aufführungsdaten hier: http://www.stattkino.ch/index.cfm?nav=1,405&SID=1&DID=1 (diverse Daten bis 13. Dezember 2016). Eine heisse Biographie für kalte Tage :-)
 
Grüssli und ich hoffe viele von euch am Sonntagabend in Schwyz zu sehen!
David
 



Gesendet: Mittwoch, 9. November 2016 18:29
An: Mythengay
Betreff: Pink Panorama, Kurzumfrage, Wanderwochen und IQS-Vortrag

Hallo zusammen
 
Mythengay geht wie jedes Jahr einen Film im Rahmen vom "Pink Panorama" schauen, und zwar "Viva": Jesus arbeitet als Coiffeur in einer Travestie-Bar, würde aber viel lieber auf der Bühne stehen. Als ihm die resolute Barchefin Mama endlich die Chance dazu gibt, wird Jesus von einem Gast auf offener Bühne attackiert. Erst auf den zweiten Blick erkennt er den Angreifer: Es ist sein Vater Angel, den er seit 15 Jahren nicht mehr gesehen hat. Ungefragt nistet sich Angel bei seinem Sohn ein und verbietet ihm, weiter als Sängerin aufzutreten. Jesus ist hin- und hergerissen: zwischen der Sehnsucht, als Viva auf die Bühne zurückzukehren, und dem Wunsch, seinen Vater besser kennenzulernen, dessen aggressiven Trinkerlaunen er ausgesetzt ist. Erst als Jesus erfährt, warum sein Vater wirklich zu ihm gezogen ist, findet er zu sich selbst. «Viva», der komplett an Originalschauplätzen gedreht wurde, zeigt Havanna als pulsierende Metropole mit ausschweifendem Nachtleben und bietet beste Unterhaltung mit einem hinreissenden Hauptdarsteller und herrlicher Musik. Weitere Infos und den Trailer findest du auf http://www.pinkpanorama.ch/2016/viva.html
Wir werden am kommenden Samstag ab 20 Uhr an der Pink Bar unten vor dem Kinoeingang sein und uns bei einem Drink auf den Film einstimmen, der Film beginnt um 21 Uhr. Jeder besorgt sich sein Ticket selber, wir empfehlen eine Reservation (siehe http://www.pinkpanorama.ch/2016/tickets.html). Wer will kommt anschliessend mit an die Pink Panorama-Party im Keller der Jazzkantine, organisiert durch Queer Office: http://www.pinkpanorama.ch/2016/party.html

Generell lohnt es sich einen der vielen Film vom Pink Panorama anzuschauen, zwischen den Filmen einen Drink an der Pink Bar zu schlürfen oder die Sonderausstellung "vis à vis" zum diesjährigen 15-Jahr Jubiläum vom Pink Panorama anschauen zu gehen. Das gesamte Programm, welches Morgen Donnerstag startet und bis Mittwoch dauert, findest du hier: http://www.pinkpanorama.ch/2016/programm_16.html
 
Kurzumfrage zum Infomail: gerne würden wir dein Feedback zum Infomail erhalten. Drei kurze Fragen, die du schnell beantwortet hast und uns aber stark weiterhelfen: https://goo.gl/forms/RgkK38mkByYihstx2
 
Hier noch eine Information von unserem Vereinsmitglied Willy:
Im Anhang schicke ich euch mein Wanderprogramm 2017 bereits bevor es in Druck und Verteilung geht. Die Wanderwochen sind grundsätzlich "gemischt". Aber: Wenn ich bis Ende 2016 für die Elba-Woche aus "unseren" Kreisen mind. 7 Anmeldungen bekomme, so würde ich diese Woche als "ausgebucht" bezeichnen und dann nur noch bei LacetsRoses, Pink Alpine etc. nach ein paar weiteren Interessenten suchen.
Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung - am liebsten per e-mail, da ich oft unterwegs bin.
Mit lieben Wandergrüssen
Willy, der Wanderwilly
 
Und zu guter Letzt: unten eine Info zu einer weiteren Veranstaltung von IQS (Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1008370875948799/)
 
Grüssli und bis am Freitag, Samstag und/oder Sonntag im Stattkino Luzern,
David
 
 
--
________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz
 
----Ursprüngliche Nachricht----
Von : This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Datum : 19/10/2016 - 16:25 (UTC)
An : This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Betreff : Vortrag und Buchpräsentation vom Dienstag, 15. Nov. 2016
Geschätzte Interessierte des IQS-Projektes (www.queerstudies.ch)
 
Ein selbstbestimmtes schwules Leben: die Biografie von Manuel Gasser (1909 bis 1979)
 
Di 15. Nov. 2016, 19:00 Uhr, Universität Zürich, Rämistrasse 71, Zürich, Raum KO2 F 174
 
David Streiff, Dr. phil.
Kunsthistoriker. 1981–1991 Direktor des Filmfestivals in Locarno, 1994–2005 Direktor des Bundesamtes für Kultur
 
„Manuel Gasser (1909 bis 1979), 1933 Mitbegründer und langjähriger Feuilletonchef der "Weltwoche", später Chefredaktor der Kulturzeitschrift DU. Einer, um den nicht herum kam, wer sich in der Schweiz mit Kunst, Literatur, Film, Theater und Kulturpolitik beschäftigte. So war er im helvetischen Journalismus über Jahrzehnte eine wichtige Stimme und für viele jüngere Zeitungsmacher Vorbild.
 
Gasser wusste mit achtzehn Jahren: er war schwul und das war für ihn zeitlebens gut so. Er stand auf heterosexuelle junge Männer und liebte Matrosen, Soldaten und Velorennfahrer. Darüber hat er seit seinem 14. Lebensjahr in Tagebüchern und Briefen Buch geführt.
 
Diesen Quellen geht der Referent, Autor einer im Oktober erscheinenden, Manuel Gasser gewidmeten Biografie, in seinem Referat nach und stellt Fragen zum Selbstverständnis Gassers in seiner Zeit, seiner nie erlahmenden Suche nach Glück und Schönheit und welche Erkenntnisse wir daraus für die heutige Zeit ziehen können.“
 
Die IQS Vorlesungen sind gratis und stehen allen Interessierten offen! Wir sind euch dankbar, wenn Ihr die Einladung weiteren interessierten Personen weiterleitet.
 
Mit den besten Grüssen
 
Jürg Koller


 2016 10 30 PHOTO 00000001

Unser Präsident, an der LGBTQ-Konferenz in Bern.


Gesendet: Donnerstag, 29. September 2016 11:28
An: mythengay
Betreff: Treff, Wanderung auf den Grossen Mythen, Coming-Out-Day, Stop-Syphilis, Zentralschweiz+

Hallo zusammen
 
Nach einem wunderbaren Spätsommer hält der Herbst Einzug - ich hab im Gefühl, dass es ein grandioser, goldener Oktober geben wird! Der startet nämlich schon gut mit dem monatlichen Treff von Mythengay im Hirschen am Sonntagabend ab 19 Uhr. Für alle, die noch nie dabei waren: letztes Mal kamen 27 Männer und Frauen vorbei, was für die Gemütlichkeit des Treffs spricht! Schau auch du vorbei :-)
 
Davor gehen wir aber noch auf den Grossen Mythen! Wir treffen uns am Samstag 1. Oktober um 09.30 Uhr bei der Talstation der Rotenfluebahn. Anschliessend fahren wir mit der Bahn zur Holzegg und nehmen den einen unserer Logo-Berge in Angriff! Verpflegungsmöglichkeit gibt es im Restaurant Holzegg und auf dem Gipfel oder aus dem Rucksack, die Bahn zahlt jeder selber. Trittsicherheit und gutes Schuhwerk sind auf dieser Wanderung, welche exponierte Teilstücke hat, ein Muss. Weitere Infos gibt es beim Präsidenten Robi unter , den Event auf Facebook findest du hier: https://www.facebook.com/events/1091517294258496/ Wer nach der Wanderung noch genug Energie hat kann entweder von der Holzegg nach Rickenbach runterlaufen - oder am Abend noch an die Steiner Chilbi :-)
 
Eine Woche später, am 8. Oktober, gibt es eine vorgezogene Aktion zum Coming-Out-Tag. Gemeinsam mit der Schwyzer Jugendgruppe Queerpuzzles treffen wir uns um 16.00 Uhr beim Busbahnhof Schwyz und gehen mit dem Leiterliwagen durch die Schwyz Chilbi. Nach der Aktion geht's ins Jugendzentrum Trube Bude im Hinterdorf in Schwyz fürs Abendessen, dafür ist eine Anmeldung bei Elias notwendig (079 928 11 05 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.). Den Event auf Facebook mit weiteren Information zum alljährlichen Coming-Out-Day findest du hier: https://www.facebook.com/events/1194889430568411/ Eine tolle Aktion um den Schwyzer_innen zu zeigen, dass es auch im Talkessel von Schwyz queeres Leben gibt - komm auch, zeig dich, mach mit!
 
Im Oktober gilt speziell: Stop-Syphilis-Monat! Unsere Gesundheit ist wichtig, darum gibt es im Oktober wiederum die Gratis-Testwochen auf Syphilis. Nach wie vor sind Schwule und andere Männer, die Sex mit Männern haben (MSM), die am stärksten von Syphilis betroffene Gruppe in der Schweiz. Sie machen mehr als die Hälfte der gemeldeten Fälle aus. Diese verharren bei dieser Bevölkerungsgruppe auf einem hohen Niveau. Deshalb: ab zum Gratis-Test! Weitere Informationen und die Teststellen findest du auf http://www.drgay.ch/de/kampagne/stop-syphilis oder auch auf http://www.aids.ch/de/fragen/sti/syphilis.php Unten findest Du auch einen kurzen und gut geschriebenen Text um was es geht... :-)
 
In der Zentralschweiz läuft aber auch noch einiges: Nebst dem bekannten wöchentlich Treff von LesBiSchwul Zug jeweils am Donnerstagabend (auch wir sind da herzlich eingeladen, Infos auf http://lesbischwulzug.ch/treff), der Frigaynight im El Cartel in Luzern(http://frigaynight.ch/) und dem Dienstagabend Treff "Queerbad" von Queer Office im Neubad in Luzern (http://www.queeroffice.ch/news.html) möchte ich euch etwas ans Herz legen (und in die Agenda eintragen lassen): Das Pink Panorama feiert das 15-Jahre-Jubiläum vom 10. bis 16. November! Verschiedene Filme, das Programm folgt in den nächsten Tagen, eine Jubiläumsparty und eine Ausstellung in der Kunsthalle warten auf euren Besuch! Weitere Infos folgen dann im Infomail vom November oder mit einem Like auf https://www.facebook.com/pinkpanorama
 
So, das wärs mit Informationen - wie immer gilt: willst du einen Anlass organisieren oder hast von etwas gehört, dass für uns spannend sein könnte: einfach ein kurzes Mail machen oder jemanden vom Vorstand ansprechen. Wir freuen uns auf eure Inputs!
 
Grüssli und bis bald,
David
 
 
________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz
 
Lues klingt zwar wie der Name einer Indie-Rockband. Für Partystimmung sorgt er aber nicht: Hinter Lues verbirgt sich die Syphilis. Wer sich infiziert, sollte nicht den Kopf hängen lassen. Mit zwei Penicillin-Spritzen in den Po sind die Erreger hinüber.
Manch einer behauptet, der treuste Begleiter des Menschen sei der Hund. Ein Irrtum. Denn viel anhänglicher als jeder Vierbeiner ist Treponema pallidum. Dieses Bakterium fühlt sich im menschlichen Körper so wohl, dass es noch in keinem anderen Lebewesen auf dem Planeten nachgewiesen worden ist. Leider verhält es sich seinem Wirt gegenüber wie eine Clique Ibiza-Touristen im Hotel: Erst harmlos tun und dann das Zimmer zerlegen.
So verläuft eine Syphilis
Treponema pallidum ist der Erreger der Syphilis beziehungsweise Lues. Wer sich infiziert, entwickelt nach zwei, drei Wochen an der Eintrittsstelle ein Knötchen. Das tut nicht weh und wird deshalb gerne mal ignoriert oder – falls im Popo – gar nicht bemerkt. In der zweiten Phase wehrt sich der Körper gegen das Bakterium. Zu den Folgen können unter anderem Fieber und Hautausschlag gehören. Jucken tut es nicht. Danach passiert jahrelang nichts. Der kleine Fiesling vermehrt sich und hält Ruhe. Aber dann! Knoten am ganzen Körper! Zerstörtes Gewebe! Taubheit! Blindheit!
So wird therapiert
Zum Glück kommt es dazu selten, weil die Syphilis früh genug entdeckt wird. Zur Therapie benutzen Ärzte das gute alte Penicillin. In der Regel bekommt der Patient im Abstand weniger Wochen zwei Spritzen in die Hinterbacken gejagt. Dann sind die Erreger hinüber. Voraussetzung dafür ist freilich, dass der Patient sich hat testen lassen.
Saftiger Sex – So steckt Mann sich an
Was die Übertragungswege anbelangt, ist das Biest wenig wählerisch. Hauptsache es gibt saftigen Sex. Wenn sich zum Beispiel jemand die „Syph“ beim Blasen eingefangen hat, dann reicht beim nächsten Date schon ein gieriger Zungenkuss und schwups – kann man sich infizieren. Besonders gefährdet sind allerdings Männer, die ohne Gummi ficken.
 
Mit freundlichen Grüssen
 
Jürg Bläuer
Projektleiter MSM (Männer die auf Männer stehen)
Gesundheit Schwyz - www.gesundheit-schwyz.ch
 
Für Männer aus dem Kanton Schwyz:
Das ganze Jahr durch Gratis HIV- und Syphilis-Test im Checkpoint Zürich: www.mycheckpoint.ch/de/zh  
 



Gesendet: Montag, 29. August 2016 17:54
An: mythengay
Betreff: Treff, Bern, Theater in Luzern, Oktoberfest, LGBT-Vortrag und Wanderung

Hallo zusammen
 
Trotz hohen Temperaturen: der August neigt sich dem Ende entgegen, und am kommenden Sonntag treffen wir uns im ersten Monat vom Herbst für den Treff von Mythengay. Ab 19 Uhr sind wir im Hirschen-Pub im Hinterdorf, bei schönem Wetter sind wir im Innenhof (einmal quer durchs Restaurant laufen und dann die Aussentreppe runter). Was essen, was trinken, neue Leute kennenlernen, sich informieren was läuft und diskutieren in einem gemütlichen Rahmen.
 
Am kommenden Samstag findet in Bern auf dem Bundeshausplatz wiederum das Gaywest Festival statt. Artistik, Info-Stände, DJs und anschliessend Party im Berner Gayclub H24... Alle Informationen findest du auf http://www.gaywest.ch/kalender/index.html
 
Ich möchte euch auch noch auf das Theaterstück "Wintermond" hinweisen. Dieses will mit seiner Geschichte dazu beitragen, dass Schwule und Bisexuelle in der Gesellschaft auch als vollwertige Männer angesehen werden. Das Stück hat am Donnerstag 1. September im Treibhaus in Luzern Première (Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1614213558870392/), am FR 2. September findet die zweite Aufführung statt (Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/580388622136496/), weitere Infos zu Zeiten, Tickets und den weiteren Aufführungsorten findest Du hier: http://www.wintermond.ch/auffuerungen.html
Im crowd-finanzierten Stück geht es um zwei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Alex Tannenberger, hetero und Sohn eines angesehenen Architekten und Ben Richter, schwul und Praktikant von Alex‘ Vater. Alex, der sein Studium vernachlässigt und sich die Freizeit mit illegalen Pokerspielen vertreibt, und Ben, der sein Studium überaus ernst nimmt und das Praktikum in der Villa der Tannenbergers als grosse Chance sieht. Zwei Welten treffen aufeinander und es tun sich Höhen und Tiefen zwischen den beiden auf, doch letztendlich muss jeder auf sein Herz hören.
 
Queer Office organisiert das Queertoberfest: Das QueerOffice hat für Freitag 16. September Tische am Oktoberfest in Luzern reserviert und wird den Queertober feiern. Anschliessend geht's, für diejenigen die möchten, weiter an die Frigay-Night im Loft. Schreib an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. falls du Interesse hast um einen der begrenzten Plätze zu reservieren. Die Reservierung wird erst nach Zahlung quittiert, detaillierte Informationen bekommst du zugesandt. Die Kosten betragen CHF 50, inklusive:
- Oktoberfest Brez'n zur Begrüssung
- Essens Bon im Wert von CHF 18.00
- 1 Mass Eichhof Lager, Erdinger Weissbier oder Erdinger alkoholfrei
- Gaudi & Musi :-)
Event auf Facebook mit diesen Informationen findest du hier: https://www.facebook.com/events/833066440156790/
 
Unten findet ihr noch den Hinweis auf den nächsten Anlass von IQS (Institute for Queer Studies www.queerstudies.ch ) am 20. September an der Uni Zürich, den Anlass findet ihr auch auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1672462263075078/
 
Und zu guter Letzt: Reserviert euch den Samstag 01. Oktober 2016 für einen erneuten Versuch zur Erwanderung unseres Logo-Berges, dem Grossen Mythen (Datum wurde ja auch schon an der GV bekannt gegeben). Treffpunkt wird um 09.30 Uhr bei der Talstation der Rotenfluebahn in Rickenbach sein, weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit per Infomail und natürlich auch auf Facebook.
 
Grüssli und bis am Sonntag Abend,
David


Hallo zusammen
Der 1. August ist durch, der erste Sonntag im Monat, und damit unser monatlicher Treff, stehen uns aber noch bevor. Wir treffen uns wiederum ab 19 Uhr im Hirschen-Pub in Schwyz. Sollte das Wetter angenehm sein sind wir im Innenhof, das heisst du musst dann einmal quer durchs Restaurant und dann die Aussentreppe runter laufen. (Event auf Facebook, zum Freunde_innen einladen: https://www.facebook.com/events/953337814789480/)


Falls Du den Sonntag davor noch etwas aktiv geniessen möchtest: Unser Vereinsmitglied Willy führt für Lacetsroses eine Tageswanderung über den Bürgenstock durch. Dazu sind auch wir herzlich eingeladen. Alle Informationen, Zeiten, die genaue Route und Kontaktangaben findest Du unter folgendem Link: https://www.lacetsroses.ch/assets/2016_aug.pdf
Wie schon angekündigt findet vom 11. – 14. August findet der Queertango Workshop mit Nancy und Yannik statt (Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/239685909741625/ ). Am Samstag, 13. August ab 18 Uhr findet dann die Queer-Milonga für alle mit Live-Musik des "cafe deseado" und Überraschungssänger Urs B. in Arth statt. Drei hübsche Mitglieder von Mythengay werden dabei die kleine Bar betreiben, nur schon deshalb ist der Anlass einen Besuch wert :-) Alle weitere Infos und Kontaktangaben findest Du im Flyer anbei.


Unser Präsident Robi wird am MIttwoch 17. August den Film "The danish Girl" am Openair Kino im Wintersried schauen gehen. Treffpunkt ist 20 Uhr, jeder ist für sein Ticket selber besorgt. Bei Fragen steht Robi gerne zur Verfügung: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.. Alle weiteren Infos zum Film selber und auch den gesamten Filmplan findest du auf http://www.bote.ch/bdu-meta/projekte/openairkino/Open-Air-Kino;art150347,522479
Der Luzerner-Treff im Neubad macht eine (längere) Sommerpause. Bis zum 19. August gibt es dienstags KEIN Queerbad im Neubad Luzern. Dafür meldet sich das QueerOffice am Samstag, 20. August mit dem Queerbad Sommerfest wieder zurück. Das Programm sieht wie folgt aus: ab 17 Uhr Grillplausch und Ping Pong, ab 20 Uhr Speed Mating, ab 21 Uhr Gartenkino „Under the Skin“, ab 22 Uhr Party mit DJane Madame Chapeau (Luzern). Der Eintritt ist frei, es gibt eine Türkollekte. Weiter Infos findest Du auf dem Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/487391608117528/

Am Sonntag, 28. August findet wieder das sehr beliebte „Rosa-Minigolf-Turnier“ in Arth statt. Der erste Abschlag findet um 12.00 Uhr statt und das Rangverlesen um 17.00 Uhr. Einige Treffbesucher und Vorstandsmitglieder werden sich diesen Spass nicht entgehen lassen. Pia freut sich natürlich riesig über Deine Teilnahme. Weitere Infos, insbesondere über eine allfällige Verschiebung um eine Woche, folgen im Verlaufe des August auf http://www.minigolf-arth.ch und auch auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1038783449544632/
Und zu guter Letzt noch ein Kinotipp: Théo et Hugo dans le même bateau. Zwei junge Männer lassen sich durchs nächtliche Paris treiben. Davor haben sich Théo und Hugo in einem Sex-Club zum ersten Mal getroffen, verloren sich in Blicken und hemmungslosem Verlangen, waren sofort voneinander fasziniert. Wenige Momente später, während sie durch die leer gefegten Strassen streifen, werden sie mit einer Realität konfrontiert, die ihre Freiheit und Ziellosigkeit aushebelt. Jeder weitere Schritt vergrössert ihre Ratlosigkeit: Was nun? Wollen sie mehr voneinander erfahren? Welche Geheimnisse verschweigen sie sich? Ihr Herantasten aneinander könnte der ungewöhnliche Beginn einer Liebesgeschichte werden... In unserer Nähe wird dieser Film „nur“ im Kino Arthouse Uto 1 in Zürich gezeigt http://www.cineman.ch/movie/2016/TheoEtHugoDansLeMemeBateau/cinema.html?date=2016-08-02


Unten findest du noch den aktuellen Newsletter zur Arosa Gayskiweek im Januar 2017. Sie bieten neu ein unschlagbar preiswertes Special mit Hotelübernachtung, Eventpass und Skipass an. Anschauen, Freunde informieren und gemeinsam buchen!
Grüssli und bis bald
David

________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz
 
----Ursprüngliche Nachricht----
Von : This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Datum : 19/07/2016 - 11:12 (UTC)
An : This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Betreff : Wir wünschen einen wunderschönen sonnigen Sommer - Gay Ski Week News 2017
        
Allegra !
Das Arosa Gay Skiweek Team wünscht dir einen sonnigen Sommer !
Triff uns am Circuit Festival Barcelona, am Strand in Sitges oder im Elysium Hotel von Mykonos.
 
Wir sind zurzeit an den Vorbereitungen unserer 13. Skiwoche, die vom Samstag 21. bis Samstag 28. Januar 2017 statt finden wird. Ja, nächstes Jahr fängt die Skiweek schon am Samstag an und endet am Freitag Abend mit der nun berühmten "Avalanche" Party im Kursaal.
 
Dieses Jahr haben wir neu all-inklusive Pauschalangebote zu günstigen Preisen, einschliesslich Hotel + Eventpass + Skipass. Jetzt von -10% profitieren bei einer Reservierung vor dem 30. August 2016 !
 

PAUSCHALEN
7 Nächte

PAUSCHALEN
5 Nächte

PAUSCHALEN
3 Nächte

 
BESTER PREIS GARANTIERT

Über unserer Webseite oder telefonisch unter +41 81 378 70 20 buchen, so erhältst du den besten Preis bei unseren Hotelpartnern. Solltest du doch unverhofft auf ein besseres Angebot stossen, erstatten wir dir den Differenzbetrag. So einfach ist das mit der Bestpreisgarantie – so einfach findest du das perfekte Hotel zur Skiweek.

NEUES PARTNERHOTEL, GANZ FÜR UNS
 
 

PROVISORIUM13 Hotel, gegenüber der Eishalle, nur über uns buchbar zu einem unschlagbaren Preis während unserer Skiwoche:
 
7 Übernachtungen + Frühstück + Gold Eventpass + 6-Tage Skipass
•  Dreibettzimmer: CHF 700.- pro Person (650€)
•  Doppelzimmer: CHF 840.- pro Person (780€)
•  Einzelzimmer: CHF 940.- pro Person (870€)

Verpasse dieses tolle Angebot auf keinen Fall und buche heute noch !

Wir werden dir regelmässig Neuigkeiten und Infos zuschicken, damit du eine unvergessliche Woche in Arosa verbringst.

Wir freuen uns auf den 21. Januar 2017 und auf dich !

Alex, Hitsch & Valerie
Diese Nachricht einen Freund weiterleiten

________________________________________
Unsubscribe / Abmelden / Désinscription
Change your e-mail / E-mail ändern / Changer d'adresse e-mail
Powered by YMLP
 


wanderung2016

Impression der Sommerwanderung



Gesendet: Freitag, 8. Juli 2016 16:51
An: Mythengay
Betreff: Wanderung, zweite Wanderung, zwei Save-the-dates und Spendenaufruf

Hallo zusammen

Gerne informiere ich euch kurz über die Details der Wanderung von Mythengay am Sonntag, dem 24. Juli 2016. Wir treffen uns um 10.00 Uhr auf dem Parkplatz der Rotenfluebahn in Rickenbach. Es gibt eine kleine Wanderung auf der Rotenflue (ca. 1 1/2 Std) mit Option auf Verlängerung. Dazu sind gute Turnschuhe ausreichend, empfohlen werden jedoch Wander- oder Militärschuhe. Das Billet zahlt jeder selbst (CHF 19 mit Halbtax), dafür wird der Apéro durch die Vereinskasse bezahlt :-) Der Anlass findet bei jedem Wetter statt, bei weiteren Fragen steht Robi gerne zur Verfügung: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..
Die zweite Wanderung findet im Oktober statt: Unser Mitglied Willy organisiert seit Jahren Wanderferien im Südtirol, seit diesem Jahr auch für "uns" resp. Lacetsroses, die 25-jährige Wandergruppe für Schwule. Vom 2. bis 8. Oktober organisiert er zur Obst-, Wein- und Kastanienernte eine Wanderwoche im paradiesisch herbstlichen Südtirol. Bei Interesse findest du weitere Information unter diesem Link: https:www.lacetsroses.ch/assets/2016_okt.meran.pdf  
 
Hier noch zwei Termine zum Eintragen in deine Agenda:
Vom 11. – 14. August findet der Queertango Workshop mit Nancy und Yannik statt. Am Samstag, 13. August ab 18 Uhr dann die Queer-Milonga für alle mit Live-Musik. Ort: Riedmatt, Jürg Bläuer, Zugerstrasse 106a 6415 Arth. Weitere Infos findest Du hier: https://www.facebook.com/events/239685909741625/
Am Sonntag, 28. August (Schlecht-Wetter Verschiebedatum 4. September) findet wieder das sehr beliebte „Rosa-Minigolf-Turnier“ in Arth statt. Der erste Abschlag findet um 12.00 Uhr statt und das Rangverlesen mit vielen tollen Preisen um 17.00 Uhr. Falls du Ambitionen hegst: jetzt hast du noch Zeit zum Üben!  Pia freut sich riesig über Deine Teilnahme. Weitere Infos folgen im Verlaufe des August auf http://www.minigolf-arth.ch und auf der Facebook-Seite: https://www.facebook.com/events/1038783449544632/

Unten findest du noch einen Spendenaufruf, um die letzten Ausgaben von Pro Aequalitate für die Abstimmung zur CVP-Initiative zu decken (und auch schon etwas ein Polster zu haben für die kommenden Volksabstimmungen). Danke für deine Unterstützung!
 
So, geniesst das sommerliche Wochenende und einen tollen Start in die Sommerferienzeit!
Grüssli David
________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz
 
Von : This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Datum : 05/07/2016 - 15:34 (UTC)

Betreff : Das Heirats-Verbot ist abgewehrt – wir bitten nochmals um deine Hilfe!

Hallo!

Mit einem Stimmenanteil von 50.8 % hat das Schweizer Stimmvolk am 28. Februar die vordergründig rein steuerpolitische Heirats- und Familieninitiative der CVP abgelehnt. Die diskriminierende Definition der Ehe als Lebensgemeinschaft von Mann und Frau“ ist abgewehrt. Für dieses NEIN hat jede Stimme gezählt. Das knappe Resultat zeigt, dass die Hilfe aller, die sich für Ablehnung der Initiative eingesetzt haben, nötig war.

Auch Du hast die NEIN-Kampagne gegen die CVP-Ehe-Initiative unterstützt. Wir danken Dir für deinen wertvollen und wichtigen Beitrag!

Die erfolgreiche Kampagne „Gemeinsam weiter“ hat insgesamt Fr. 175‘000 gekostet. Es gab eine umfangreiche Online-Kampagne sowie Inserate, Rail-Plakate, Flyers, Balkon-Fahnen, Sticker, eine Roadtour durch die Schweiz und andere Kommunikations-Massnahmen. Die Einnahmen durch die Spenden und Mitgliederbeiträge belaufen sich bis heute aber erst auf Fr. 165‘000.

Das heisst, dass uns noch Fr. 10'000 fehlen.

Damit wir die Kampagne gegen die CVP-Initiative auch finanziell sauber abschliessen können, bitten wir dich noch einmal um eine Spende. Wenn jetzt jede und jeder nochmals einen Betrag zwischen 50 und 100 Franken spendet, ist das Defizit beseitigt!

Zahle deine Spende ein auf das Konto:
PC: 89-114704-4
IBAN: CH57 0900 0000 8911 4704 4
BIC: POFICHBEXXX
Kontoinhaber: Pro Aequalitate, 3007 Bern

Online-Spenden: www.gemeinsam-weiter.ch/spenden

Für deine Hilfe danken herzlichst!

Bastian Baumann
Co-Präsident

Barbara Lanthemann
Co-Präsidentin

>Annick Ecuyer >Co-Präsidentin

 


Gesendet: Dienstag, 28. Juni 2016 12:33
An: Mythengay
Betreff: Treff, Wanderung, Kino, Züri Fest und Älter werden

Hallo zusammen
 
Endlich können wir von so etwas ähnlichem wie Sommer sprechen und die Prides in Zürich und Fribourg konnten, abgesehen von einem kurzen und heftigen Gewitterfront am Freitagabend in Fribourg, trocken über die Bühne gebracht werden. Schon steht wieder der Juli vor der Tür und das erste Wochenende hat es in sich, mehr dazu aber später...
 
Am Sonntagabend treffen wir uns wieder wie gewohnt ab 19 Uhr im Hirschen-Pub im Hinterdorf von Schwyz. Bei schönem Wetter triffst du ins im Innenhof vom Restaurant. An dieser Stelle gleich noch ein Datum zum Reservieren, das wurde auch schon an der GV kommuniziert: Am Sonntag 24. Juli wird Mythengay eine Wanderung machen. Route, Treffpunkt und alle Details folgen zu gegebener Zeit.
 
Falls es sich der Sommer anders überlegt und schon dem Herbst Platz machen will haben wir auch einen Tipp: Jetzt im Moment läuft im Stattkino in Luzern der Film "LOS AMANTES DE CARACAS" (Gewinner Goldener Löwe in Venedig 2015) - keine einfache Kost, aber an einem kühlen Juliabend sicher sehenswert. Armando wohnt in Caracas, der Hauptstadt von Venezuela. Er lebt zurückgezogen, ist wohlhabend und oft einsam. Nach Feierabend sucht er die Nähe junger Männer – in der Hoffnung, einen zu finden, der ihn aus finanziellen Motiven nach Hause begleitet. Dabei hat er kein Interesse, die Männer zu berühren, er will sie nur beobachten. Da trifft er auf Elder, den jungen Anführer einer Strassengang, der unbedingt Geld braucht. Deshalb besucht er Armando fortan häufiger. Mit der Zeit beginnt Elder überraschenderweise, Armando immer mehr zu mögen, was dieser allerdings nicht zulassen kann, denn er hat andere Pläne für ihn. Den Trailer findest du hier https://www.youtube.com/watch?v=XQeSj0cMcSs , die Spielzeiten im Stattkino hier http://www.stattkino.ch/index.cfm?nav=1,405&SID=1&DID=1
 
Etwas weiter weg, aber eine grossartige Idee findet am 17. Juli auf dem Hallwilersee statt: Die wieder aktiver gewordene Gruppe Aargay organisiert einen Gay-Brunch auf dem Schiff. Alle Informationen findest Du anbei im Flyer, bitte beachte die Anmeldefrist vom 12. Juli. Den Event auf Facebook findest du hier: https://www.facebook.com/events/167801376917261/
 
Und dann ist ja am kommenden Wochenende noch das Züri Fest. Nebst den Feuerwerken, Chilbibahnen, Essensständen und unzähligen Attraktionen möchte ich auf folgende vier Anlässe hinweisen:
- schon fast Tradition ist das Spray - das Gayzelt am Mythenquai (nein, nicht Mythengay *g*). Nebst vielen DJ's am Freitag und Samstag wird am Sonntagnachmittag auch noch ein Bingo durchgeführt. Alle Infos findest du auf der Homepage http://www.purespray.ch/web/ oder auf Facebook https://www.facebook.com/events/886394998157032/
- Zum ersten Mal und gleich am Züri Fäscht finden die "Pink Nights" im NachtCafé by Felix statt. Motto ist „Bringing the LGBT+ community together“. Die ersten Pink Nights sind ein Charity-Marathon Event welcher Spenden für die Organisation „Pink Cross“ einsammeln wird. Mit an Bord sind verschiedene DJ’s. Mit einem Ticket für CHF 15 hat man alle drei Tage Zugang zum NachtCafé (CHF 5 gehen davon als Spende an Pink Cross) und dies im Herzen von Zürich direkt am Bellevue. So wie es Zeit zum Feiern ist, ist es auch Zeit zum lieben, Zeit um sich zu engagieren und vor allem Zeit um etwas zu geben. Weiter Informationen findest du auf Facebook https://www.facebook.com/groups/PinkNights/
- Der Gay-Club Heaven ist Partner vom Open-Air Festival "Touch the Lake", welches mit bekannten Acts und DJs wie Scooter, Glasperlenspiel, Dodo, Bligg und Müslüm aufwartet. Die EM-Public Viewing Zone und die Partyzone sind kostenlos, für den Bereich vor der Bühne benötigst du ein Ticket. Als Freund vom Heaven Club profitierst du von vergünstigten Circle Tickets (50% Ermässigung)! Einfach Code "HEAVEN16" eingeben bei der Bestellung auf
https://www.starticket.ch. Weitere Infos findest du auf der Homepage http://touchthelake.ch/ttl/ und auf Facebook https://www.facebook.com/events/300149320324152/. Am Sonntagnachmittag ist auch noch eine Boyahkasha geplant: https://www.facebook.com/events/1001680179945729/
- Und natürlich ist auch das Cranberry daueroffen und führt speziell am Samstag die "Angels Folies en Ville" durch https://www.facebook.com/events/1084456351613100/ und auch das Heaven wird bei kostenlosem Eintritt am Samstag die ganze Nacht geöffnet sein: https://www.facebook.com/events/1205926742785849/
Und wer das grösste Fest der Schweiz sonst noch entdecken will dem empfehle ich die App dazu: http://www.zuerifaescht.ch/zueri-faescht-app/
 
Dass das Leben aber nicht nur Party ist zeigt auch ein Artikel im Bote der Urschweiz: http://generator.mgtools.ch/customers/show_article_mtm.cfm?i=1EE3CC5FEED1A03F2DCAA140C4B9025BC2111DE57AED5838E10304FA7ABCB138 In diesem Zusammenhang möchte ich auf den Verein "Queer Altern" aufmerksam machen: dieser ist seit einiger Zeit aktiv und freut sich über Mithelfer/-denker/-gestalter_innen, weitere Informationen findest du hier: http://queeraltern.ch/#vision
 
So oder so: Du siehst, der Sommer nimmt langsam Fahrt auf - geniess ihn nach Möglichkeit und vor allem safe: Kondom und Sonnencrème sind immer mit dabei! :-)
 
Grüssli David
________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz
 

 


 

Einladung zur 14. Generalversammlung
Die Generalversammlung für die Mitglieder des Vereins Mythengay findet am
Sonntag, 05. Juni 2016, um 18.30 Uhr im Hirschen-Pub in Schwyz statt.
Die Traktanden werden sein:
 Begrüssung durch den Präsidenten
 Wahl der Stimmzähler
 Protokoll der 13. GV vom 07. Juni 2015
 Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr
 Überarbeitete Statuten
 Kassenbericht
 Revisionsbericht
 Höhe des Mitgliederbeitrags
 Wahlen
 Ausblick auf das kommende Vereinsjahr
 Anträge der Mitglieder
 Verschiedenes
Nach der GV wird um ca. 19.30 Uhr den Mitgliedern der traditionelle Spaghettiplausch aus der Vereinskasse offeriert. Wer noch kein Mitglied ist, kann die CHF 40.00 Mitgliederbeitrag gleich am Abend vor der GV bezahlen und damit an der GV und dem Spaghettiplausch teilnehmen.
Wir freuen uns auf dein Erscheinen und einen gemütlichen Abend!
Für den Vorstand
Robi Bolfing
Präsident
Anmeldung: erwünscht bis am Montag, 30. Mai auf This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (wegen Anzahl Esser am Spaghettiplausch)


Hallo zusammen
 
Wir treffen uns wiederum am ersten Sonntag im Monat für den gemütlichen Treff. Davor findet noch die alljährliche Generalversammlung von Verein Mythengay mit anschliessendem Spaghettiplausch statt, anbei findest du als Erinnerung nochmals die Einladung dazu.
 
Vom 3. bis 12. Juni ist wieder Zurich Pride Festival www.zurichpridefestival.ch Besonders ans Herz legen wir Dir den Samstag, 11. Juni mit dem Demonstrationsumzug ab 13.00 Uhr vom Helvetiaplatz zum Werdmühleplatz und das anschliessende Fest auf dem Kasernenareal inkl. Zeughaushof. Am zweitägigen Festival gibt es nebst politischen Reden zum Motto TeamForLove auch viele Acts und DJs, darunter auch Vengaboys und Alaska Thunderfuck. Zudem gibt es noch wenige Early Bird Tickets für die offizielle Pride Party im Kaufleuten für CHF 25: http://www.kaufleuten.ch/event/pride/
Zwei Wochen später findet vom 24. bis 26. Juni die Pride in Fribourg statt: www.pride2016.ch  
Die nächste Frigay Night in Luzern findet am 17. Juni statt. Dies unter dem Motto: Goodbye Loft – Welcome El Cartel! Über 10 Jahre war das Loft Austragungsort der Frigay Night. Damit ist nun Schluss. Das Lokal wird kräftig umgebaut und erhält einen lateinamerikanischen Touch – und wird unter dem Namen El Cartel neu eröffnet. Für die Frigay Night ändert sich dadurch aber nichts. Auch in Zukunft findet die Kult-Party für Gays immer am 3. Freitag im Monat an der Haldenstrasse 21 in Luzern statt. Überzeugt euch vom neuen Club und feiert zu den Partytunes von DJ Dirty M! Let’s get dirty and have some fun!
Wie du gemerkt hast läuft im Moment auch auf politischer/gesellschaftlicher Ebene sehr viel: die Deutsche Bahn macht zur EM16 mit einem schwulen Paar Werbung (zu sehen hier: bahn.de/25JahreICE), der kanadische Premierminister Trudeau hisst erstmals vor dem Parlament die Regenbogenfahne (zu sehen hier: http://www.cbc.ca/news/politics/trudeau-pride-flag-parliament-hill-1.3610866) und in der Ukraine drohen Nationalsozialisten mit einem Blutbad an der Pride (nachzulesen hier: http://gay.ch/news/ukraine-die-pride-wird-zum-blutbad). Auch in der Schweiz läuft einiges: nachdem das Parlament ja gesagt hat zur Stiefkindadoption von gleichgeschlechtlichen Paaren ist von erwarteter Seite schon eine Referendumsandrohung gekommen. Wer sich für diese Entwicklungen interessiert ist mit dem Newsletter (oder noch besser einer Mitgliedschaft) von Pink Cross, dem Schweizer Dachverband der Schwulen, sehr gut bedient, unten findet ihr ein Müsterli :-) http://www.pinkcross.ch/aktiv-werden/newsletter-presseabo
Wir sehen uns in alter Frische am Sonntag. Geniesst bis dahin den Rest vom Aprilwetter...
Grüssli David


Hallo zusammen
 
Gerne lasse ich euch im Namen vom Vorstand die Einladung für GV zukommen, zusammen mit dem Protokoll vom letzten Jahr. Den überarbeiteten Statutenentwurf, welcher auch Thema sein wird an der GV, findest Du auf unserer Homepage: http://www.mythengay.ch/verein/statuten  Robi bittet um eine kurze Anmeldung, damit wir wissen, wie viele Leute am anschliessenden Spaghetti-Plausch teilnehmen werden.
Wer noch nicht Mitglied ist kann das noch werden und dann an der GV auch mit abstimmen (und am Spaghetti-Plausch mitessen), dazu einfach kurz ein Mail schicken.
 
Unlängst hatte die SOB (Südostbahn) für Schlagzeilen gesorgt, weil sie ein Speed-Dating organisierte, dabei aber explizit nur heterosexuelle Paare angesprochen hat. Rechtzeitig zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHOT) gibt eine Werbeaktion in den Flirt-Zügen Gegensteuer. In der Woche vom 16.-22.Mai  erscheint in diesen Zügen zwischen Arth-Goldau und St. Gallen eine Werbebotschaft, die auf den IDAHOT aufmerksam macht und homosexuelles Flirten unterstützt (siehe auch anbei). Wer in den SOB-Regionalzügen unterwegs ist, kann auch ein Selfie von sich – flirtend, küssend, lächelnd – vor der entsprechenden Botschaft machen und es an IDAHOT senden und/oder auf den Social Medias posten. Der IDAHOT erinnert daran, dass die WHO 1990 Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten gestrichen hat. Mehr Informationen auf www.idahot.lgbt
Unten findest Du noch die Infos, wie im Test-Monat Mai von www.breakthechains.ch nicht nur verbilligt, sondern als Schwyzer sogar gratis zum HIV- und Syphilistest kommst!
Bei Fragen einfach melden.
Grüssli und geniesst das Spektakel zum European-Song-Contest! :-)
David
 
________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz
 
Kostenlose HIV- und Syphilistests für MSM aus dem Kanton Schwyz
Dank der Zusammenarbeit mit dem Checkpoint in Zürich und den queeren Gruppen im Kanton Schwyz bietet gesundheit schwyz den im Kanton Schwyz wohnhaften MSM kostenlose und anonyme Gratistests für Syphilis und HIV an.Gutscheine können an folgenden Orten bezogen werden:
•         Sekretariat gesundheit schwyz
•         Projektleiter MSM (Jürg Bläuer)
•         Präsident Mythengay
•         Präsident Queerpuzzles
Zudem stehen die Gutscheine an den Treffs von Mythengay und Queerpuzzles zur Verfügung. Für Männer, die ausserhalb des Kantons Schwyz wohnhaft sind, sind sie allerdings nicht gültig.

Gegen Abgabe dieses Gutscheines können die Tests im Checkpoint kostenlos erfolgen.
www.mycheckpoint.ch

Mit freundlichen Grüssen
Jürg Bläuer
Bereichsleiter MSM (Männer die auf Männer stehen)
http://www.gesundheit-schwyz.ch/de/angebote/sexuelle-gesundheit/msm/

 


Gesendet: Mittwoch, 27. April 2016 16:41
An: Mythengay mythengay
Betreff: Treff, Schnauserei, Warmer Mai, Break the Chains, Du-bist-Du, IDAHOT, Geschichte, GV, Prides....

Hallo zusammen
 
Der Winter will noch nicht wirklich loslassen - aber unsere Agenda sagt ganz klar: Frühling! Was alles los ist kannst Du hier lesen...
 
Am kommenden Sonntag findet ab 19 Uhr wieder unser monatlicher Treff im Hirschen statt. Gemütliche Beisammensein, was trinken/essen, sich informieren was läuft, diskutieren, neue Leute kennenlernen... einfach vorbeischauen - mittlerweile kommen regelmässig über 20 Leute an den bekannten Treff.
 
Ebenfalls am Sonntag ist in Kriens die Teileröffnung der Schnauserei. Das Restaurant wird jungen Erwachsenen, welche Probleme beim Einstieg in die Berufswelt haben, eine Ausbildungsstätte bilden - und natürlich den Hunger und den Durst der Gäste stillen. Deshalb wurde der Tag der Arbeit gewählt, um den ersten Teil des Lokals zu eröffnen. Schau doch von 10 Uhr bis 17 Uhr an der Luzernerstrasse 1 in Kriens vorbei, Marco freut sich über Besuch aus Schwyz :-) Weitere Infos findest Du auf www.schnauserei.ch und dem Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1266948609999566/
 
Auch dieses Jahr findet der Warmer Mai in der gesamten Deutschschweiz mit verschiedensten Anlässen statt: von der HAZ-Wanderung über die Forschungsnacht zu LGBTIQ-Studien, Theaterstücken und Parties bis hin zu Painting-Anlässen - da findest auch Du was spannendes für Dich. Das ganze Programm findest Du auf http://www.warmermai.ch/pdf/warmer-mai-2016_eFLYER.pdf  
Ebenfalls im Mai steht dein jährlicher HIV-Test an: Nach dem Safer Sex Monat April kannst Du im Rahmen von Break the Chains für nur CHF 10 den Test an folgenden Stellen machen (nächste Möglichkeit von Schwyz aus: Aids Hilfe Luzern oder Checkpoint Zürich): http://www.drgay.ch/de/wichtige-adressen/notfall-kontakte#emergency_types=429&region=all
 
Hier noch ein Aufruf vom jungen Beratungsportal Du-bist-Du: Willst Du Dich gegen Diskriminierung von LGBT Menschen einsetzen und Jugendliche unterstützen, die sich mit ihrer sexuellen Orientierung und/oder Geschlechtsidentität unsicher sind? Dann zeige dich und lass dich fotografieren! Am 08. Mai 2016 von 14:00 bis 18:00 Uhr in der Zürcher Aids-Hilfe, Kanzleistrasse 80 in Zürich empfängt dich Jazzmin Dian Moore zu unserem ersten Fotoshooting. Es braucht keine Voranmeldung und Jazzmin und wir freuen uns mit den unterschiedlichsten LGBT Menschen anzustossen. Alle Informationen zur Kampagne findest du unter www.du-bist-du.ch/wir-zeigen-uns.
 
Am 17. Mai ist der alljährliche der internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie (englisch: International Day Against Homophobia and Transphobia, IDAHOT). Dieser wird seit 2005 jeweils am 17. Mai begangen. Ziel des Tages ist es, internationale Aktivitäten zu koordinieren und Respekt für lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Menschen einzufordern. Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, weil an diesem Tag die WHO (Weltgesundheitsorganisation) Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel gestrichen hat. Weitere Informationen zu Aktionen in der ganzen Schweiz findest Du unter www.idahot.ch
 
Homosexuellen-Mord in Zürich... so und ähnlich lauteten die Schlagzeilen vor 55 Jahren. Die Schweiz hat eines der umfassendsten Schwulenarchive, das öffentlich zugänglich ist. Die Homepage wurde nun aufgefrischt und wird fortlaufend aktualisiert. Schau auch du mal auf www.schwulengeschichte.ch rein und informier dich, was in den letzten Jahrzehnten in der Schweiz alles spannendes passiert ist.
 
Und zu guter Letzt noch zwei Ausblicke:
 
Am 5. Juni findet die GV von unserem Verein Mythengay statt. Reservier dir schon mal das Datum, die Einladung mit den Traktanden folgt demnächst.
 
Vom 3. bis 12. Juni ist wieder Zurich Pride Festival (den aktuellen Newsletter mit dem Link zum Online-Magazin und Informationen zu Acts, Rednern und Party findest Du unten) und am 24. bis 26. Juni die Pride in Fribourg: www.pride2016.ch Datum und Hotels reservieren! :-)
 
Geniesst das heftige Aprilwetter und bis bald im Wonnemonat Mai. Rausgehen heisst das Motto, wie Du siehst mangelt es nicht an Möglichkeiten :-)
 
Grüssli David
 
________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz
 
----Ursprüngliche Nachricht----
Von : This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Datum : 26/04/2016 - 23:30 (UTC)
An : mythengay
Betreff : Das Zurich Pride Magazin ist da! 🌈
Zurich Pride Newsletter 04.2016


Das Zurich Pride Magazin ist da!

 
In rund sechs Wochen startet das Zurich Pride Festival 2016 unter dem Motto #TeamForLove auf dem Kasernenareal und Zeughaushof. Schon heute kannst du dir das Zurich Pride Magazin auf deinem Bildschirm ansehen. Ab Freitag wird das Magazin schweizweit in LGBT-friendly Orten verteilt. Zusätzlich wird es auch schweizweit in Starbucks-Filialen aufliegen.

Mit den Vengaboys, Drag Queen Alaska Thunderfuck, der Schweizer ESC-Vertreterin Rykka, Kery Fay und diversen DJs stehen auch viele Acts schon fest. Moderiert wird das Festival unter anderem von den Drag Queens Vicky Goldfinger am Freitag und Charlet C. House am Samstag.
Demonstration: 11. Juni, 13:00, Helvetiaplatz
Zurich Pride Festival: 10. und 11. Juni
Zurich Pride Week: 3. bis 12. Juni

Weitere Bilder und Informationen zur Zurich Pride findest du auf unseren Social-Media-Kanälen:
Facebook | Twitter | Google Plus | Youtube | Instagram


Eurovision-Vertreterin Rykka am Zurich Pride Festival!

Sie wird die Schweiz am diesjährigen Eurovision Song Contest in Stockholm vertreten: Rykka. Mit «The Last Of Our Kind» überzeugte sie im Februar das Schweizer Publikum, am 12. Mai gilt es für sie in Stockholm ernst. Ihr Song steht für das, was die Zurich Pride ausmacht: «Für das Einstehen für die Liebe und die Dinge, an die man glaubt», sagt die Schweiz-Kanadierin. Ihren Auftritt am Freitagabend auf dem Kasernenareal kann sie kaum abwarten: «Ich freue mich an so einem wichtigen Anlass auftreten zu dürfen!»

Rykka, willkommen im #TeamForLove!


Offizielle Zurich Pride Party im Kaufleuten
Zum ersten Mal organisiert die Zurich Pride am Abend des Festivalsamstags die offizielle #TeamForLove Party. Im Kaufleuten werden ganze drei Tanzflächen zum Feiern einladen und für jeden Musikgeschmack etwas dabei haben. Neben der Dragqueen Alaska Thunderfuck werden auch DJ Aron (ISR), DJ Alex Lo (MEX), DJ Steven Redant (ESP), Charlet C. House (D), DJ Countessa (AUT), José Jones (CH) und Nicky Dynamite (D) und für gute Stimmung sorgen.
11. Juni 2016, 23.00 Uhr
Kaufleuten Zürich
Ab 18 Jahren
Early Bird Tickets: 25.--
Regulärer Vorverkauf: 29.--
Abendkasse: 33.--
Vorverkauf: www.kaufleuten.ch/event/pride/

 
Auf zur Demo!
Am 11. Juni 2016 treffen wir uns alle um 13.00 Uhr auf dem Helvetiaplatz, um gemeinsam für die Rechte der LGBT-Community einzustehen. Eröffnet wird der Demonstrationsumzug mit mitreissenden Reden, unter anderem von der amerikanischen Botschafterin Suzan G. LeVine, welche bereits in ihrer letzjährigen Eröffnungsrede den Helvetiaplatz zum Kochen gebracht hat. Vom Helvetiaplatz aus werden wir über die Bahnhofstrasse zum Werdmühlenplatz ziehen.
Treffpunkt: 13.00 Uhr
Ort: Helvetiaplatz, Zürich

Gruppen können sich hier für den Demonstrationsumzug anmelden.   


Unstoppable Night im Kaufleuten
Zusammen mit dem Kaufleuten organisiert die Zurich Pride die offizielle Afterparty des Konzerts von Conchita am 28. April: Die Unstoppable Night. An den Plattentellern stehen Tamara Mascara aus Wien, José Para aus Ibiza und unser Lokalmatador Zör Gollin. Natürlich bekommt Conchita Wurst von diversen Drags Verstärkung: Neben ihrem Double Shiaz Legz werden neun lokale Drag Queens zu Gast sein.
Eintritt: 15 Franken
Tickets: http://www.kaufleuten.ch/event/unstoppable-night/
Ab 18 Jahren


Am 27. April startet das 19. Pink Apple Filmfestival in Zürich, am 6. Mai in Frauenfeld.  In diesem Jahr dreht sich alles um diese Themen::
•    «Butches und Tunten» (männliche Lesben, feminine Schwule), Arabische Filme
•    Feminismus: Schweiz-Kanada Regisseurin Léa Pool wird im Filmpodium mit dem Pink Apple Award ausgezeichnet und dazu zeigt das Filmpodium eine Retrospektive Léa Pools, die Filme «Emporte-moi» und «Lost and Delirious».
•    Queer Shakespeare: Es gibt zahlreiche homosexuelle Andeutungen in Shakespeares Werken, dies ist ebenfalls Schwerpunkt bei diversen Filmen.
•    Gaymes: Homosexualität in Videospielen ist noch immer äusserst selten. Es findet ein Referat des Gaymes-Aktivisten Matt Conn statt.


Credit Suisse weiter Hauptsponsorin, Starbucks als Partner gewonnen

Wir sind erfreut, dass wir die Credit Suisse auch in diesem Jahr unseren Hauptsponsor nennen dürfen. Seit vier Jahren zählt die Credit Suisse zu den grössten Unterstützern der Zurich Pride und wir danken für dieses Engagement!

Zusätzlich konnten wir in diesem Jahr erfolgreich eine Partnerschaft mit Starbucks abschliessen. Mit Stickern im Schaufenster und anderen Aktionen wird der amerikanische Kaffeeladen unsere Aktivitäten rund um das Zurich Pride Festival unterstützen. Vielen Dank!


DU & Die Zurich Pride - Ein Team For Love
Wir sind wieder auf der Suche nach fleissigen Helfern. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig - an der Demo die Wagen begleiten, beim Aufräumen helfen oder beim Festival mit anpacken. Lass uns wissen, was du am liebsten machst.

Unsere Helfer profitieren von einem kostenlosen Zutritt zur Official Zurich Pride Party am Freitag oder Samstag sowie kostenlose Verpflegung auf dem Kasernenareal.

Wir freuen uns auf deine Anmeldung!


 
Das war das Zurich Pride Festival 2015

 
Dein Stand am Zurich Pride Festival

Du möchtest mit deinem Stand am Zurich Pride Festival im Zeughaushof oder auf dem Kasernenareal dabei sein? Hier kannst du dich anmelden.

 
Mitglied beim Verein «Zurich Pride Festival»
Werde Mitglied beim Verein «Zurich Pride Festival» und bestimme die Zukunft unseres Festivals mit.
Du kannst dich mit wenigen Klicks auf unserer Website anmelden:
Jetzt Mitglied werden!  


Unterstützung mit Pride!
Der Verein Zurich Pride Festival ist eine Non-Profit-Organisation und Jedermann/-frau arbeitet ehrenamtlich und unentgeltlich, um dieses Festival auf die Beine zu stellen. Wir danken unseren Sponsoren und Gönnern aus allen Bereichen der Gesellschaft, dass damit ein Teil der Finanzierung gesichert ist. Ein weiterer Teil der Finanzierung sind die Mitgliederbeiträge und Spenden, die der Verein erhält.
Und hier kommt ihr jetzt ins Spiel. Der grösste LGBTI-Event der Schweiz braucht deine Unterstützung.
Bankverbindung: Zürcher Kantonalbank, IBAN: CH09 0070 0110 0034 4530 7

Beantrage hier deine Mitgliedschaft: zurichpridefestival.ch

DANKE

Zurich Pride Festival - Ein Verein von der Community - Für alle

Copyright © 2016 Verein, All rights reserved.
Der Offiziele Newsletter des Zurich Pride Festival

Our mailing address is:
Verein
Zurich Pride Festival
Zurich 8000
Switzerland

Add us to your address book


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list


 

Gesendet: Freitag, 1. April 2016 09:06
An: Mythengay mythengay
Betreff: Treff, Hochzeitspläne und LGBT-Umfrage 2016

Hallo zusammen
 
Wir treffen uns am kommenden Sonntag wiederum ab 19 Uhr für den monatlichen Treff im Hirschen-Pub - das erste Frühlingswochenende steht vor der Tür, lass es doch am Sonntag Abend in gemütlichem Rahmen ausklingen :-) Dieses Mal haben wir eine Besonderheit: Nachdem es in Europa und den USA schon Coming Outs von (ehemaligen) Fussball-/ und Footballspielern gegeben hat, kann nun auch die Innerschweiz einen Durchbruch verkünden: Endlich hat sich der erste, aktive Kranzschwinger geoutet. Er wohnt im Talkessel Schwyz und wird uns an unserem Treff mit seiner Anwesenheit beglücken. Dies sind seine ersten Gehversuche in der Gay-Community und daher für ihn sicher nicht einfach. Um ihm diesen Schritt zu erleichtern, bittet Dich der Mythengay-Vorstand in Trachten-Tenü (Edelweisshemd, Lederhosen etc.) zu erscheinen, damit er sich etwas heimischer fühlt.
 
Das Institut für queer Studies (www.queerstudies.ch) organisiert am Dienstag 19. April 2016 um 19.00 Uhr (Universität Zürich, Rämistrasse 71, Zürich, Raum KO2 F 150) ein Referat zum Thema: Queere Hochzeitsphänomene in der Schweiz? Seit 2007 feiern in der Schweiz nicht nur heterosexuelle Paare, sondern seit der Einführung des Partnerschaftsgesetzes auch schwule und lesbische Paare „Hochzeiten“. Die Frage ist, wie diese ‚queeren‘ Hochzeiten an Beispielen konkret ausschauen und inwiefern sie sich dabei von heterosexuellen Hochzeitspraktiken unterscheiden. Gefragt wird auch, was sich verändert und was gleich bleibt, wenn die heteronormativen Praktiken der Hochzeit von homosexuellen Paaren 'angeeignet' werden.
 
Pink Cross möchte eine neue repräsentative Studie zu LGBT-Themen in Auftrag geben und sammelt dafür Geld. Weitere Infos zur Sammlung findest Du in diesem Video https://youtu.be/-G_JsGihRr8 und im Text unten, spenden kannst Du online auf https://www.generosity.com/community-fundraising/resprasentative-lgbt-umfrage (oder falls Dir das lieber ist auch direkt auf der Homepage von Pink Cross: http://www.pinkcross.ch/aktiv-werden/spenden ).
Nun wünsche ich Dir eine erholsames Wochenende.
 
Grüssli David
 
________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz
 


Liebe alle

Nach der Umfrage zu LGBT-Themen im Jahr 2014 möchten wir im April/Mai eine neue repräsentative Umfrage durchführen lassen. Damit wollen wir den Fortschritt der Einstellung von Schweizer_innen zu LGBT-Themen aufzeigen - aber die Umfrage auch dazu nutzen können, für die etlichen anstehenden Geschäfte im Parlament Druck aufzusetzen und eine Argumentationslegitimation zu generieren. Die Umfrage von 2014 wird bis heute herangezogen und zitiert und wir erachten es deshalb als wichtig, nun eine weitere Umfrage durchführen zu lassen.

Die Umfrage kostet rund 10’000 CHF und kann nicht aus dem ordentlichen Budget von Pink Cross bezahlt werden. Deshalb führen wir ab Karfreitag eine Crowdfunding-Kampagne durch. Denn die Umfrage hilft am Ende der gesamten Community.

Die Links:
Crowdfunding-Kampagne: https://igg.me/at/ir1MCoepWEU
Projekt-Seite: http://www.pinkcross.ch/projekte/lgbt-umfrage-2016
Video: https://youtu.be/-G_JsGihRr8

Herzliche Grüsse
Bastian Baumann


Gesendet: Donnerstag, 3. März 2016 13:11
An: Mythengay
Betreff: Treff, Gesundheit und Break the Chains

Wir haben gesiegt!
 
Die Auswertungen haben ergeben, dass die CVP-Initiative abgelehnt wurde, weil sich viele Nein-Stimmende an der rückwärts gewandten Definition der Ehe (Verbindung zwischen Mann und Frau) im Initiativtext gestört haben - danke all denen, die in ihrem Umfeld für das Nein geworben haben! (für Statistik-Fans ist hier die Auswertung http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Warum-die-Abschaffung-der-Heiratsstrafe-abgelehnt-wurde/story/22803759 und unten findest Du noch den Newsletter von Pink Cross).
 
Am kommenden Sonntag Abend ist wieder Treff im Hirschen, wir treffen uns ab 19 Uhr im hinteren Teil vom Restaurant zum was Essen, Trinken, neue Leute kennenlernen, diskutieren, lachen...
 
Jürg von Gesundheit Schwyz informiert über die Zusammenarbeit von gesundheit schwyz, dem Checkpoint in Zürich und den queeren Gruppen im Kanton über ein tolles Angebot, welches für alle MSM (Männer die Sex haben mit Männern) im Kanton Schwyz gilt: Gutschein für Gratistest HIV und Syphilis im Checkpoint Zürich
gesundheit schwyz ermöglicht für im Kanton Schwyz wohnhafte MSM kostenlose und anonyme  HIV und Syphilis-Tests und stellt dafür Gutscheine aus. Diese Gutscheine können ab sofort auf folgenden vier Möglichkeiten bezogen (telefonisch oder per mail angefordert oder direkt vor Ort) werden:
• Sekretariat Gesundheit Schwyz: www.gesundheit-schwyz.ch/de/
• Jürg Bläuer, MSM-Verantwortlicher bei gesundheit schwyz
• Präsident Mythengay Robert Bolfing
• Präsident Queerpuzzles Elias Studer
Die Gutscheine stehen zudem  an den Teffs von Mythengay und Queerpuzzles zur Verfügung, sind aber nicht gültig für Personen, die ausserhalb des Kantonsgebietes wohnhaft sind. Gegen vorweisen und abgeben des Gutscheines können die entsprechenden Tests im Checkpoint kostenlos erfolgen: www.mycheckpoint.ch/de/zh
Des weitern: auch in diesem Jahr findet wieder die Aktion Break the Chains statt. Indem wir alle im April nur Safer-Sex betreiben und uns im Mai testen lassen können wir die hochansteckende Kette der Primoinfektionen unterbrechen. Erste Infos gibt es auf www.breakthechains.ch
Im Kanton Schwyz sind auch noch Wahlen. Mythengay ist ein parteipolitisch neutraler Verein. Der CVP-Kantonsratskandidat Oliver Hensler war aber auch schon bei uns am Treff und hat mir deshalb seine Wahl-Information anbei und den Link zu seiner Webseite www.oliverhensler.ch zukommen lassen. Und bevor Kritik wird wegen seiner Parteizugehörigkeit: bei der Beschlussfassung der CVP Schwyz zur Abstimmung der Heiratsstrafe war er die eine Nein-Stimme: "Das Ja fiel mit 72:1 Stimmen wuchtig aus." (aus: http://www.cvp-sz.ch/medien/communiques/communique/article/cvp-einstimmig-fuer-hsr-beitritt/)
 
Und schlussendlich zur Info: die Frigaynight im März und im April sind ausnahmsweise nicht am 3. Freitagabend im Monat, sondern am 2. Freitagabend. Also reservier Dir den 11. März und den 8. April, mehr Infos auf www.frigaynight.ch
 
Grüssli und bis bald
David
 
________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz

Der LGBTI-Newsletter von PINK CROSS

Gemeinsam haben wir die CVP-Initiative versenkt!

Halleluja!

Das Stimmvolk hat Nein gesagt. Nein zum Steuergeschenk für wenige Reiche. Nein zur Diskriminerung homosexueller Paare. Wir schauen zurück auf intensive Monate, viele spannende Gespräche und prägende Ereignisse. Zusammen mit dir flyerten und polterten wir in 12 Städten gegen die rückständige CVP-Initiative. Unglaubliche 170 Helferinnen und Helfer machten es möglich, dass 120’000 Flyer unter die Bevölkerung gebracht wurden, dass 2’000 Fahnen gegen die CVP wehen und dass 750’000 Personen auf Facebook durch unsere Kampagne erreicht wurden. Dafür gebührt auch dir unser herzlichster Dank!

Die CVP-Ehe-Initiative wurde versenkt. Wir sind hocherfreut über dieses Ergebnis. Doch noch immer hat die Schweiz ein diskriminierendes Eherecht. Wir fordern die Ehe für Alle. Jetzt.

Die Wählerinnen und Wähler haben heute Nein gesagt zu einem überholten, diskriminierenden Ehe-Begriff. Der Versuch der CVP, verpackt in einem steuerrechtlichen Anliegen eine rückwärtsgewandte Gesellschaftspolitik in die Verfassung zu schmuggeln, wurde durchschaut und abgelehnt.

Das heutige Abstimmungsresultat ist richtig und wichtig. Nun aber wollen wir mehr: das Recht zur Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, mit allen dazu gehörenden Rechten und Pflichten. In vielen Ländern Europas sind gleichgeschlechtliche Eheschliessungen heute möglich. 15 Länder sind es gar weltweit. Für uns ist klar: Jetzt müssen wir auch in der Schweiz gemeinsam weiter gehen. Mit der Parlamentarischen Initiative von Kathrin Bertschy liegt dem Parlament bereits ein Vorstoss zur Einführung der Ehe für Alle vor.

Im Rahmen der “Gemeinsam weiter”-Kampagne werden wir zusammen mit Pro Aequalitate und Operation Libero nicht locker lassen und die Kampagne weiterziehen, bis die Ehe für Alle eine Realität ist. Gerne werden wir dich auf den Laufenden behalten, was den Stand der Kampagne betrifft und wie du dich weiterhin für unser Anliegen einsetzen kannst.

Herzliche Grüsse von
Bastian
Jessica & Anna von Operation Libero

Danke für deine Unterstützung. Als Mitglied, Spender oder Volunteer. Mehr Informationen


Copyright © 2016 PINK CROSS, All rights reserved.
Informationen von PINK CROSS

Our mailing address is:
PINK CROSS
Monbijoustrasse 73
P.O. Box 1100
Bern 3007
Switzerland

 


 

Gesendet: Mittwoch, 3. Februar 2016 14:31
An: Mythengay
Betreff: Infoapéro und Treff, Soliparty und das

 

Hallo zusammen

 

Wie angekündigt findet am Sonntag um 17.30 Uhr im Hirschen der Infoapéro von Mythengay zur Abstimmung zur CVP-Initiative "Abschaffung der Heiratsstrafe" statt. Weshalb man dort Nein stimmen muss erklärt uns Christian Iten, Vorstandsmitglied von der Kampagne "Gemeinsam weiter". Ebenfalls wird Charles Schnyder, Vizepräsident von der Jungen CVP Zürich, anwesend sein und erklären, weshalb sie entgegen ihrer Mutterpartei die Nein-Parole ausgesprochen haben und was sie damit ausgelöst haben. Anschliessend stehen die beiden bei einem kleinen Apéro für Fragen zur Verfügung.

Zu diesem Infoapéro sind alle Stimmbürger_innen eingeladen, bring also deine Familie, Nachbarn, Arbeitskollegen usw. mit, es sind alle herzlich willkommen. Anbei findest Du nochmals das Argumentarium, wieso man Nein stimmen muss und den Bericht im Bote von Heute, der auf unseren Anlass aufmerksam macht. Den Link zum Event auf Facebook findest du hier (zum Weiterleiten): https://www.facebook.com/events/533885783445644/

 

Ab 19 Uhr findet dann wie üblich der Treff statt.

Am Samstag 13. Februar organisiert Queer Office im Uferlos in Luzern eine Soliparty mit dem Titel Liebe ist Liebe. Die Einnahmen aus dieser Party kommen der Kampagne "Gemeinsam Weiter" zu gute und werden für Inserate, Flyer und Standaktionen verwendet. Weitere Informationen findest du auf folgendem Link: https://www.facebook.com/events/1556938154630416/

 

Zudem gibt es noch weitere Möglichkeiten, sich im Vorfeld der Abstimmung zu engagieren:

"Gemeinsam Weiter" sucht Online-Aktivisten und Leserbriefschreiber_innen. Möchtest du informiert werden, wenn ein Artikel online ist und wir das Kommentarfeld nicht nur den Homo-Gegner_innen überlassen wollen? Oder schreibst du gerne (wir haben auch Vorlagen) Leserbriefe an deine Zeitung in deiner Region? Bitte trage dich in unsere Liste ein, du wirst dann von Julia kontaktiert: http://goo.gl/forms/XyWng209VC

Weitere Möglichkeiten, auch zum Spenden, findest du auf www.gemeinsam-weiter.ch Und unter www.promis-gegen-diskriminierung.ch findest du Leute, die sich ebenfalls gegen die CVP-Initiative wehren und verhindern möchten, dass die rückständige Definition von Ehe als Verbindung zwischen Mann und Frau in die Bundesverfassung aufgenommen wird.

 

Und sonst?

  1. Like unsere Facebook-Seite
    Deutsch: http://www.facebook.com/gemeinsamweiter.ch
  2. Lade alle deine Freunde (Hetero/Homo) zu der Seite ein.
  3. Folge uns auf Twitter: http://twitter.com/gemeinsamweiter
  4. Immer und jedes Mal (!), wenn du einen Post von uns siehst: like, kommentiere und teile ihn
  5. Kommentiere und poste auf der Facebookk-Seite der Gegner (http://www.facebook.com/heiratsstrafe/)
  6. Verschönere dein Facebook-Bild mit unserem Kampagnenherz hier.

 

Aber es liegt schlussendlich an DIR: geh abstimmen und schreib ein fettes NEIN bei der Heiratsstrafe auf den Abstimmungszettel! Jede, aber wirklich jede! Stimme zählt, wir von Mythengay akzeptieren keine Ausreden.

 

 

Grüssli und wir sehen uns am Sonntagabend (trotz aller Fasnacht, ich weiss :-) )

David

 


 

Von: mythengay
Gesendet: Freitag, 8. Januar 2016 11:28
Betreff: Infoapéro zum Abstimmungskampf "Gemeinsam Weiter" gegen die CVP-Initiative

Hallo zusammen
 
Am 28. Februar stimmt die Schweiz, neben anderen Themen, über die CVP-Initiative zur Abschaffung der Heiratsstrafe ab. Über zwei Dutzend LGBT-Organisationen haben sich zusammen geschlossen und betreiben unter der Aktion "Gemeinsam Weiter" den Abstimmungskampf. Dabei geht es um einen gefährlichen Nebensatz im Initiativtext, welcher in der Bundesverfassung die Ehe als Verbindung zwischen Mann und Frau festlegen will. Das würde unsere schon angelaufenen Bestrebungen für die "Ehe für alle" für Jahrzehnte blockieren. Daher muss und will sich der Verein Mythengay in diesem Abstimmungskampf engagieren und die Bevölkerung informieren.
 
Aus diesem Grund organisiert Mythengay am Sonntag 07. Februar 2016 um 17.30 Uhr einen Infoapéro im Hirschen Pub in Schwyz. Wir werden kurz informieren, um was es bei der Abstimmung geht und stehen dann bei einem kleinen Apéro für Fragen zur Verfügung. Wichtig (und da kommst jetzt DU ins Spiel): Dieser Infoapéro ist offen für alle Stimmbürger_innen, egal ob Heti, Bi, Homo oder Trans. Bring Deine Familie, Verwandtschaft, Freunde_innen, Arbeitskollegen_innen, Nachbarn an diesen Infoapéro mit! Wir haben auch hier wieder einen Event auf Facebook, um den Anlass leicht weiterzuleiten und weitere Leute einzuladen: https://www.facebook.com/events/533885783445644/ Anschliessend ab 19 Uhr findet wie gewohnt unser monatlicher Treff statt.
 
Für diejenigen, die nicht kommen können, findest du anbei ein Informationsblatt. Leite dieses per Email an alle Bekannten weiter mit einer netten Aufforderung, dass sie doch NEIN stimmen sollen bei der Initiative zur Heiratsstrafe - sag ihnen, dass es um deine Rechte geht! Mit der Durchsetzungsinitiative der SVP wird eine ältere und konservative Wählerschaft stark mobilisiert und an die Urne abstimmen gehen. Wir (und DU) müssen die Jungen und die moderne Schweiz mobilisieren, damit diese überhaupt an die Urne geht.
 
Falls Du die nationale Kampagne unterstützen möchtest findest Du im Newsletter anbei und auf deren Homepage weitere Möglichkeiten: http://www.gemeinsam-weiter.ch/mitmachen/ Gesucht sind noch Leute, die sich für Bild- und Videomaterial zur Verfügung stellen, Helfer_innen an den Stationen vom Roadtrip mit dem Kampagnenfahrzeug in zehn verschiedenen Schweizer Städten, Leute die Leserbriefe und Online-Kommentare schreiben - und natürlich finanzielle Unterstützung.
 
Zur weiteren Information: Nebst unserem Anlass gibt es in der Zentralschweiz noch weitere Aktionen in Luzern, im Email unten findest du dazu weitere Infos.
 
Bei Fragen, weiteren Ideen oder falls Du dich auch engagieren/mithelfen willst stehen Robi und ich Dir gerne zur Verfügung - einfach kurz melden. Wir suchen zum Beispiel immer Leute, die sich bei Interviewanfragen der Presse zur Verfügung stellen würden.
 
Mit kämpferischen Grüssen
David
--
________________________________________
Mythengay - Schwyz und Schwul
Like our page on Facebook - www.mythengay.ch
Treff jeden 1. Sonntag im Monat abends im Hirschen-Pub Schwyz
 
----Ursprüngliche Nachricht----
Von : This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Datum : 06/01/2016 - 19:28 (UTC)
Betreff : «gemeinsam weiter» / Abstimmungskampf gegen die CVP-Initiative / Aktionen in Luzern
Liebe Zentralschweizer LGBTI Vereine und Organisationen
Liebe ehemalige Mitglieder der LesBiSchwulen Konferenz Zentralschweiz
 
Ich kontaktiere euch im Namen von Network, PinkPanorama, Fels und Queer Office bzgl. des bevorstehenden Abstimmung-Kampfes gegen die CVP Initiative. Vertreter*innen unserer Organisationen sind gestern zusammen gekommen und haben die Aktionen in der Zentralschweiz besprochen. Wir treten im Kampf bis zur Abstimmung nicht als einzelne Organisationen in Erscheinung sondern einheitlich unter der Kampagne / dem Auftritt von «gemeinsam weiter».
Folgendes steht auf dem Programm in Luzern:

Standaktion
Wir machen eine Standaktion in der Stadt Luzern, jeweils zwei Tage / Nachmittage die Woche. Wir möchten möglichst nachhaltig viele Menschen erreichen mit unserer Sichtbarkeit und starken Präsenz. Ziel: Passant*innen aufklären, Menschen sensibilisieren, Gespräche mit Politiker*innen, Musik & Rahmenprogramm.
Das sind die Daten, jeweils ab ca. 12 Uhr bis 20 Uhr. Standorte und weitere Infos folgen noch.
•    22. & 23. Januar (22. Januar mit Road-Show von «gemeinsam weiter»)
•    29. & 30. Januar
•    2. & 3. Februar
•    12. & 13. Februar
•    19. & 20. Februar
•    Reserve: 25. & 26. Februar
WICHTIG: Der Stand muss durchgehend immer von mnd. zwei Personen besetzt sein. Ohne den Zusammenhalt und das Mitwirken von allen Organisationen und Vereinsmitgliedern, Freund*innen und Familien können wir keine nachhaltige Standaktion durchführen. Bitte streut diese Doodle Umfrage und füllt die Daten und Schichten aus, wo ihr mithelfen könnt. http://doodle.com/poll/twf3t2iqf9gsah9f (Schöner Nebeneffekt: Alt-Bekannte wieder sehen und neue Leute treffen :)

Habt ihr Tipps fürs Rahmenprogramm? Kennt ihr Musiker*innen, Politiker oder Menschen aus der Öffentlichkeit? Merci fürs Kontakt herstellen und mit mir Verbinden!

Benefiz Party für die Gleichstellung
Wir schmeissen eine Benefiz Party für uns, unsere hetero-Freunde und Familien. Der Gewinn wird vollumfänglich in den Aktionstopf gespendet. Der Flyer folgt – bitte Datum fett eintragen und eure Freunde informieren!
•    Wann: Samstag, 13. Februar 2016
•    Wo: Uferlos Luzern
•    Zeit: ab 22 Uhr bis 04:00 Uhr – Infos folgen
•    DJs: Mario Stübi (SP Grossstadtrat Luzern) und DJ Ipek (Berlin – https://soundcloud.com/djipek)

Postkarten-Aktion
Network wird eine Postkarte kreieren, die ihr mit einer persönlichen Nachricht an euer (hetero) Umfeld schicken könnt. Infos wann und wo die Postkarten abzuholen oder zu bestellen sind folgen bald (die Postkarten werden auch am Queerbad jeweils Dienstags im Neubad auflegen). Bitte klärt eure Umfeld aktiv über die Initiative auf (Postkarten, Gespräche, Social Media etc.!)

VBL-Buswerbung
Ab 15. Februar läuft auf den Screens in den VBL Bussen ein 1-sekündiger Anti-CVP-Initiative Spot.

Diverses Aktionen
•    Kinowerbung – 1 Monat Kinowerbung im Stattkino, wahrscheinlich auch im Bourbaki
•    Fassadenbeleuchtung beim Haus vom Navyboot Store beim Luzerner Theater
•    Koordinierte Leserbriefe in der Zentralschweiz, allgemeine Medienarbeit. Textbausteine findet ihr im Pdf im Anhang (merci Stefan / Network!) – damit ihr selber gut informiert seid und auch Leserbriefe erstellen könnt. Übrigens: in der Regel werden nur Leserbriefe von Abonnent*innen
 
Merci für eure Mithilfe, euer Man-Power, eure Aufklärungsarbeit – ganz im Zeichen von «gemeinsam weiter».

Herzliche Grüsse
Corinne
 
Verein Queer Office
6000 Luzern
Twitter@queeroffice
facebook.com/qoffice.ch
queeroffice.ch